Mehr Naturschutz ist mehr Lebensqualität!

"Bäume gehen nicht zur Wahl." 
Horst Stern

Alte Kastanien im Hinterhof, die renaturierten Isarauen oder die Biotope in unserer Stadt, Grün bestimmt wesentlich die Lebensqualität in München.

Doch immer mehr Grün- und Naturschutzflächen sind bedroht.

Denn München braucht Wohnraum! Vor allem bezahlbaren. Am Stadtrand entstehen neue Wohnsiedlungen, in den Innenstadtvierteln wird nach verdichtet. Und dies oft zu Lasten von Grün- und Freiflächen.

Deshalb ist es notwendig hier rechtzeitig gegenzusteuern mit weniger Stellplätzen und kleineren Tiefgaragen, mehr Hochhäusern statt Reihenhäusern und Tabuflächen ausschließlich für die Natur. Der Erhalt und die Schaffung von Grün wird die Lebensqualität in München erheblich beeinflussen.

Wir haben einiges erreicht in unseren Regierungsjahren. In dieser Zeit
ist München grüner und ökologischer geworden! 
Hier nur ein paar Beispiele: Der letzte Abschnitt der Isar wurde renaturiert mit herrlichen Freiflächen und gleichzeitigem Schutz der Kleinen Isar als Naturraum. Das Forum Biotoppflege vernetzt endlich alle Akteure des Biotop- und Naturschutzes und vereinheitlicht die Pflegestandards. In Johanneskirchen ist ein Naturerfahrungsraum entstanden und die Naturerlebnistage für Kindergärten wurden deutlich ausgeweitet.

Doch welchen Stellenwert hat das Thema bei SPD und CSU? Wird es genug Geld für den Baumschutz und die Biotoppflege geben? Werden in den neuen Siedlungen genügend Grünflächen geschaffen? Oder geht hier Wohnraum vor Grün?

Wir Grüne sind die Lobby im Rathaus für mehr Grün und Natur in der Stadt. Dafür werde ich in den nächsten Jahren weiterhin kämpfen. 

Meine Themen

Sabine im Netz

  

Grüne Links